c.glaesker@jazzundklassik.de

 

freischaffend: Dirigent, Chorleiter, Organist und Pianist.

angestellt: Organist an der Michaeliskirche in Hannover.

 

 

Konzerttätigkeit als Dirigent

 

Seit der EXPO 2000: verstärkte Hinwendung zur Dirigiertätigkeit, dank zunehmender finanzieller Förderung durch Sponsoren! Leitung vielerlei

Pojekte für Soli, Chor und Orchester, in Kooperation von Ensemblemitgliedern

der Veranstaltungsreihe "Oper auf dem Lande". Es handelt sich dabei um Absolventen sowie um fortgeschrittene Studierende von der Hochschule

für Musik,Theater und Medien Hannover, zu deren Aktionskreisen Wettbewerbserfolge, Auftritte in Kirchen, Konzertsälen und Opernhäusern

im In- und Ausland zählen. Die mitwirkenden Chorsängerinnen und -sänger entstammen der Chorszene Hannovers und Umland.

 

 

Bislang aufgeführte Werke, auszugsweise:

 

La Petite Messe Solennelle (G. Rossini); Gloria, Magnificat (A. Vivaldi);

Oratorio de Noël (C. Saint-Saëns); Via crucis (F. Liszt); Trinitatismesse, Krönungsmesse, Requiem (W. A. Mozart); Brandenburgische Konzerte

Nr.4 und Nr.5, Orchestersuite Nr.2, die Kantaten Nr.78, 108, 158,

und 66, Lukaspassion-Abschrift nach einer anonymen Vorlage, Weihnachtsoratorium I - III und VI, sowie alle sechs Teile,

zusammenhängend nach eigenem Arrangement, gekürzt

auf eine Konzertlänge von 100 Minuten (J.S. Bach);

Aus 'Symphoniae sacrae III: "Es ging ein Sämann", Johannes-

und Lukaspassionen, Deutsches Magnificat, Historia der Auferstehung

Jesu Christi (H.Schütz); Pater noster (G.Verdi); Messiasoratorium,

Tei I 'die Weihnachtsgeschichte' (G.F. Händel); Te Deum, Magnificat,

Rezitative und Arien aus dem Elias-Oratorium (F. Mendelssohn-Bartholdy).

 

 

 

Konzerttätigkeit als Organist und Pianist

 

 

mit Duo-Partnern:

Yevgeniy Goryanskyy, Trompeter: 'Klassisches' Repertoire und

Improvisationen über Choralmelidien im Stil der Jazz- und Rockmusik.

Janine Smith, amerikanische Gospelsängerin: Gospelsongs, Jazzstandards.

Julia Bachmann, Sopranistin: Programmtitel „Ein Abend mit Mozart“,

ein unterhaltsames Programm mit Arien aus Mozarts Opernschaffen

und Geistlichen Werken, sowie dessen Kunstliedkompositionen.

 

Orgel solo:

Werke für Orgel aus mehreren Jahrhunderten und Improvisationen

Klavierbegleitung von Vokalensembles

 

 

Fördernde Institutionen, bislang:

- Stiftung Calenberg-Grubenhagensche Landschaft

- Dipl.-Ing. Horst und Dr. Ingrid Falkenreck Stiftung

- Landeskirchenamt der Landeskirche Hannovers

- Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover

- Stadtkirchenverband der Stadt Hannover

- Bezirksregierungen der Stadt Hannover

- Walter und Charlotte Hamel Stiftung

- Stiftung Edelhof Ricklingen

- Bürgerstiftung Hemmingen

- Nürnberger Versicherun

- Sparda Bank Hannover

- Sparkasse Hannover

- Karin André Stiftung

- Region Hannover

Spenden von Privatpersonen

 

 

Aufführungsorte

 

in Hannover: Michaeliskirche, Dreifaltigkeitskirche, Gartenkirche St.Marien, Friedenskirche, Apostelkirche,Gethsemanekirche, St. Nikolaikirche-Limmer,

St. Augustinuskirche, Kreuzkirche, Thomaskirche in Ricklingen und in Laatzen.

Außerhalb: Hamburger 'Michel', Klosterkirche in Wennigsen, Trinitatiskirche

in Hemmingen, St. Pauluskirche in Großburgwedel, St. Nicolaikirche in Laatzen-Oesselse, St. Stephanuskirche im Krs. Herford, Klosterkirche in Armelungsborn, Himmelfahrtskirche in Dresden, Foyer des Rathauses

der Stadt Gehrden.

 

Workshopdozent für Chorsängerinnen und Chorsänger.

(Stimmbildung, Singen nach Noten, Voicings, Jazzvocal, Gehörbildung,

Rhythmusgefühl, Atemtechniken, Bodypercussion, Intervalltraining)

Seminarorte: Kirchengemeinde Raven, b.Lüneburg, Michaelisgemeinde Hannover, Walsroder Gospeltage und beim Niedersächsischen Chorverband.

 

2012 Gründung des kulturfördernden "Freundeskreis Musik in Michaelis e.V.“

 

2000 - 2009 Chorleiter des Soltauer Jazzchor 'Swing And More'.

Anspruchsvolle Chorarrangements im Stil der Jazz-, Rock- und Popularmusik.

konzertante Auftritte: Kirchentag in Hannover, Internationales Jazzfestival in Wunstorf, Veranstaltungkirchen im norddeutschen Raum und in Hessen.

 

 

1996 - 2008 Pianist im Duo Virtuoso, mit dem Violinvirtuosen

Miroslav Gacek (David OistrakhSchüler, Moskauer Konservatorium)

Klassisches Konzertrepertoire, Wiener Kaffeehausmusik,Arrangements

für Klavier und ein Soloinstrument von Jazzstandards.

konzertante Auftritte: Jubiläumsfeiern, Seniorenheime, Veranstaltungskirchen,

Schloss Ansbach in Bayern und beim Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund.

 

1994-2016 Chorleiter der Kantorei und des Gospelchores

der Michaeliskirchengemeinde, Hannover-Ricklingen

 

Seit 1984 Musikschullehrkraft (Klavier, Orgel, Gesang), in freiberuflicher

 

Tätigkeit an verschiedenen Musikschulen: Barsinghausen, Braunschweig, Springe/Deister, Walsrode und MusicCollege Hannover.

 

 

Musikalische Ausbildung und Werdegang

1988-94 an der Hochschule für Musik, Theater und Medie

Hannover - in den Studiengängen der Schul- und Kirchenmusik.

Chorleitung bei Prof. Heinz Hennig (Leiter des Knabenchores Hannover)

1985-88 in der Studienrichtung Jazz-,Rock-,Popularmusik.

Seine Vorliebe für die Klassische Musik provozierte den Wechsel.

 

Parallel zum Studium: Musikschullehrer in Braunschweig

Keyboarder und Pianist auf Promotionsveranstaltungen der Fa. Yamaha,

Organist und Chorleiter in der Kirchengemeinde Gleidingen, bei Hannover. Studienbegleitend: Mitwirkung im Bachchor und Oratorienchor Hannover.

 

Während der Studienzeit und im Anschluss: Besuch zahlreicher Workshops und Meisterkurse: Chorleitung für klassischen, Jazz- und Gospelchor

(Straube, Becker, Carbow). Künstlerisches Orgel- und Klavierspiel, Orgelimprovisation. (Wunderlich, Stader Orgelforum, de Vries,

Orgelakademie Passau, Krahforst, Michel-Ostertun)

 

einflußreiche Lehrer:

Orgel: KMD Helmut Langenbruch

(Klosterkirche Michaelis Hildesheim)

Klavier: Prof. Konrad Meister, Prof. Erika Lux

(Hochschule für Musik,Theater und Medien Hannover)

Gesang: Richard Fudge, Sylvia Bleimund

 

In seiner Adoleszenz - neben einer fremdbestimmten leidigen Ausbildung

zum Bauingenieur: Als Leadsänger und Keyboarder, Trompeter und Bassist

in diversen Bands im ostwestfälischen Raum unterwegs. Frühes Klavierspiel

im Elternhaus, Klavierunterricht mit 10 Jahren. Während der Schulzeit:

Mitglied im Posaunenchor seiner Heimatkirchengemeinde,Krs.Herford/NRW

 

Christian Gläsker lebt und arbeitet in Hannover, 

ist verheiratet mit Klaudia Wallis-Gläsker, drei Töchter.